Startseite

Gästebuch

Besuchen Sie unsere Kunden Galerie mit tollen Bildern und Beiträgen

Space Walker

Scale Modelle in CNC Serienfertigung

 

Bilder zum vergrößern bitte anklicken

Auf diese Wunderschöne Bücker Jungmann kann Wolfgang Brill stolz sein!

Seine Begeisterung von unseren Bückermodellen ist so groß, dass er schon ein

e zweite Bü 131 und eine Bü 133 hat!

Ein wirklich gelungenes Modell, als Antrieb dient ein Tononi Motor mit 57 ccm

 

 


Am 11.06.2003 erreichten mich wieder neue Bilder von Wolfgang Brill aus Berghaupten im Schwarzwald

Diese mal möchte er seine zweite Bü 131 vorstellen!

Motorisierung ZDZ 80 ccm

Bücker 131 Jungmann vor dem Erstflug

Wolfgang Brill !   “Ein stolzer Besitzer”

 

Nun ist es soweit! “Hat sich die Mühe gelohnt?

Wie nicht anderst zu erwarten, die Bücker fliegt, als währ Sie schon immer in Ihrem Element


Nun ist es soweit, die Erste Bücker 133 Jungmeister von Wolfgang Brill ist fertig.

Ein wirkliches Scale Modell ist hier aus unserem Scale Bausatz entstanden. Aber sehen Sie selbst

Leider haben wir keine Technischen Angaben von dieser hervorragenden Maschiene  erhalten.

Motorisiert ist die Bücker 133 Jungmeister mit einem ZDZ 100B2 RV und Zimmermann Edelstahl-Dämpfersystem 2in1 das hervorragend unter die große Motorhaube passt.

 Herzlichen Dank an Wolfgang Brill, für die tollen Fotos !!!

Wir wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg und Freude mit unseren Bücker Modellen!!

 


 

Bücker 131 Jungmann von Wolfgang Mache, Testmodell für MFI Bericht

Immer das Gleiche mit diesen Piloten!

Versuchen sich immer wieder zu verstecken, Original oder Modell ist hier die Frage?

Schon beeindruckend diese Bücker 131

Auch diese Bücker hat ein Original als Vorbild.

Ausgerüstet ist sie mit einem ZDZ 80 ccm. Mit Dieser Motorisierung macht uneingeschränkter Kunstflug eine wahre Freude!

_________________________________________________________________


Stolzer Besitzer dieser Piper PA 18 Super Cup mit 344 cm Spannweite ist

Karl Birkenstock 

Nun ist es endlich soweit, die Mühe hat sich gelohnt,- bereit zum Erstflug !

 

Da Herr Birkenstock selbst auch eine Original Piper zum fliegen hat, und die Pieper PA 18 besser kennt als viele andere, ist er von unserem Baukasten - Modell ausgestattet mit einem ZDZ 80 ccm sehr begeistert. Das Modell hat ein Abfluggewicht von sage und schreibe nur 13,8 Kg.

______________________________________________________________________________________________

 

Hier noch ein Blick in den Motorenraum, da hat doch einiges Platz!

Ein Kabinenausbau lässt sich sehr leicht realisieren und sieht dem Original sehr ähnlich

Auch das ist möglich, wer beim Transport auch noch Platz für die Familie im Wagen haben möchte, der kann sehr leicht das HLW, wie hier auf dem Foto gut zu sehen ist, ganz einfach mit ein Paar Änderungen abnehmbar machen.


 

Ein Wirkliches Scale Modell kann Kurt Sum aus dem Schwarzwald hier vorstellen.

Das Modell ist mit einem 90 ccm 2 Zyl. Reihenmotor ausgerüstet und entstand aus einem Bausatz von CNC Modellbau Benja.

Einfach Klasse!!!

Diese Bücker gibt es auch als Original

 Nun das Original und Modell, was will man(n) mehr!

 


Hier möchten sich zwei Modellbaufreunde aus der Schweiz mit unsern Bücker Modellen vorsellen!

Herr Manfred Steinkellner und Kurt Ritter sind begeistert von den Flugeigenschaften der Bücker Jungmänner!

Mit nur 350 und 380 Stunden Bauzeit entstanden diese Beiden Super Scale Modelle der Bücker 131 Jungmann

Motorisierung bei beiden Modellen ZDZ 80 mit Alu-Pefa Schalldämpfer.

Fluggewicht je Modell 17,8 Kg

 

Wir wünschen beiden Modellfliegern viele Erholsame und Erfolgreiche Stunden mit Ihren Bücker Modellen


Am 19.05.2003 erreicht mich eine neue Nachricht von Manfred Steinkellner

Nach nur total 305 Baustunden entstand dieses Meisterstück: Eine Bücker 133 Jungmeister

Das Original befindet sich im Luftfahrtmuseum

Dübendorf Zürich.

 Technische Daten:

 Gewicht: 17.6 kg

   Motor: ZDZ 120 cm³

   Propeller:  30x10

   Auspuff: Pefa (Alu)

Der Erstflug wurde bereits erfolgreich durchgeführt

Die Begeisterung von den Flugeigenschafften geht

seinem kurzen Bericht eindeutig hervor!

Wörtlich: Die Bücker133 Jungmeister Fliegt wie auf Schienen!

Mit einer Exakten

Dreipunkt Landung war der Erstflug erfolgreich beendet.


 

Hinweis: Für die Bücker 133 gibt es ab sofort zwei   verschiedene Motorhauben. Die in Deutschland bei den Bückerwerken produzierte Bü 133 hatte abgeflachte Beulen auf der Motorhaube.

Dagegen die in der Schweiz bei Dornier AG produzierten Bü 133 hatten Motorhauben mit runden Beulen. Dies veranlasste uns seit Oktober 02 beide Varianten der Motorhauben anzubieten, denn Letztere dürfte auch wesentlich mehr bekannt sein, denn die heute in Deutschland fliegenden Bü 133 sind meistens aus Schweizer Produktion.        


 

 

Diese Besondere Bücker 133 Jungmeister hat Werner Weißhaar aus Villingen-Schwenningen gebaut. Die Maschine fliegt auch als Original mit dieser einmaligen Lackierung.

Herr Weißhaar Baut auch unsere Modelle für Kunden, die nicht viel Zeit zum selberbauen haben. In der Zwischenzeit hat er schon einige Bückermodelle den Begeisterten Besitzern übergeben können.

 

Wie man sieht, versteht dieser Rüstige Pensionär sein Handwerk, es entstehen aus unserern Modellbaukästen allererste Sahne Stücke für Liebhaber.

Wer auf diesem Weg zu einer Vorbildlich Gebauten Bücker 131 oder 133 kommen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.


Heute am 6 Februar 04 erreichte uns folgende Nachricht mit Bildern aus Spanien

Sehr geehrte Firma Benja, ich heiße Thomas Klee und baue zur Zeit Modellflugzeuge für einen leidenschaftlichen Sammler und Flieger dieser herrlichen Maschienen.

Der Grund für mein Schreiben ist die letzte Anschaffung, eine Bücker 133 aus Ihrem Hause.

Interesant ist vielleicht auch noch der Standort:

Der Besitzer heißt Vicente Cervera und Wohnt in Valencia/Spanien

Die Maschine hat inzwischen 4 Flüge hinter sich und wir sind begeistert vom Flugbild und den Flugeigenschaften.

Das Modell ist mit einem Aviomac 100 Motor ausgerüstet.

Ich hoffe sie gefällt Ihnen!

mit freundlichen Grüßen Thomas Klee

Dazu können wir nur sagen:

Herzlichen Dank für die freunliche E-Mail und den Fotos.

Bravo, macht weiter so und viel Spass beim fliegen

 


 

Hier möcht Markus Beer seine Bücker 133 Jungmeister vorstellen!

Die Maschiene ist mit einem 5 Zylinder Sternmotor ausgerüstet und hat ein Abfluggewicht von 18 Kilogramm. Mit diesem Triebwerk hat die Bücker Leistung in Überschuss, und ist kein fliegender Stein, sondern nach Aussage von Herrn Beer gutmütig und sehr ausgewogen.

Aber sehen Sie selbst die Bilder:


Hier möchte Herr Werner Weißhaar seinen Fieseler Fi 5R vorstellen

Diese Wunderschöne Maschine entstand in ca. 250 Baustunden, Motorisiert ist das Modell mit einem ZDZ 80, der auf einer Aluträgerplatte und D-Locs schwingend am Motorspant befestigt ist. Das Abfluggewicht beträgt 18,6 Kg

Diese Maschine ist schon ein mächtiges Teil zum anfassen

 Vorereitung zum Start, Was er hier wohl betankt, Normal o.Super Bleifrei ,Fertig zum Start

Auf dem Parkplatz

Für die freundliche Überlassung dieser Tollen Bilder möchten wir uns bei Herrn Weißhaar herzlich bedanken und wünsche

n Ihm weiterhin viel Erfolg mit unseren Modellen.


Hier möchte Herr Wulf Rohwedder aus Stuttgart seine Klem L25d aus unserem Bausatzangebot vorstellen. Motorisiert ist dieses wunderschöne Modell mit einem OS 160 4-Takt Motor. Das Gewicht inkl. Glühung beträgt 5.700 Gramm.

Auch das ist möglich ein Boxer in der Klemm L 25d

Der Grund war, diese Klemm 25 auch mit Schwimmern auszurüsten, aber sehen Sie selbst!

Auch wenn´s nicht vom Hersteller geplant war, ist das möglich.

Die Schwimmer wurden auf ein eigens dafür hergestelltes Flügelmittelteil angebaut. So ist es, durch Austausch des Mittelteils leicht möglich, dass Modell auch auf dem Festland mit einem normalen Fahrwerk in sein Element zu befördern.

Ich möchte mich für diese Tollen Bilder noch herzlichst bei Herrn Rohwedder bedanken.


Herr Werner Bodenmann aus der Schweiz hat uns ebenfalls Bilder seiner Bücker 131 Jungmann für diese Kundengalerie überlassen.

Die Bauzeit der Bücker 131 Jungmann betrug ca. 615 Stunden!

Motorisiert ist sie mit einem ZDZ 80 und Menz Prop 28/10 Der Auspuff ist ein eigenbau gemäss Schweizer Militärversion.

Das Gewicht inkl. Pilot und ca. 800 Bleizugabe beträgt 17,7 Kg

Tolle Flugbilder der Bücker 131 Jungmann, wir wünschen Herrn Bodenmann noch viel erfolgreiche Starts und Landungen.


Und Hier wieder eine Bücker 133 Jungmeister mit dem Maßstab 1:2,8 aus der Hand von Herrn Weißhaar aus Villingen-Schwenningen!

 Eine Wirkliche Meisterleistung

Es ist schon phantastisch, wie Modellbauer mit einwenig Geschick und wenigen zusätzlichen Anbauten ein Modell aufwerten können.

Herzlichen Glückwunsch zum Modell


 

Hier wieder mal ein Modell von Wolfgang Brill

Diesmal eine Piper PA 18 im Maßstab 1:3,13

Als Antrieb wählte er einen ZDZ 80 Boxer, wo sicher nicht viel am Boden zurück bleiben wird. Segler bis zu einem Abfluggewicht von 20 Kg dürften für diese Piper keine Probleme bereiten.


Hier möchte Gerold Hellwig seine Elektrifizierte Klemm L 25d vorstellen

Dazu schreibt er folgende Technische Daten:

Motor Hyperion 4035/14 (299), Prop APC 19*10, Regler Phönix PHX 60, Accus Konion (Lithium Ionen) 6s3p mit 3.300 mAh, Standschub 5 Kg bei ca. 42 A. Alles zu beziehen bei www.eflight.ch Weitere Technik, Deutsch Powerbox mit doppelter LiPo-Stromversorgung. 5 Futaba Digitalservos, PCM 1024 DPS Empfänger, Luftreifen von Kavan, Das Scalecockpit mit Pfannmüller Pilot und die beiden Windabweiser werden noch montiert. Ohne Scalecockpit wiegt der Flieger genau 5,5 Kg und fliegt ca. 20 Minuten.


Fredy  Prachoinig aus der Schweiz möchte hier seine Piper PA 18 elektrisch vorstellen.

Auch er hat einige Worte dazu zu sagen:

Ich habe es geschafft, am vergangenen Samstag habe ich den Jungfernflug mit
der Piper PA-18 absolviert. Der Flug war fantastisch, ich musste nichts
trimmen, Schwerpunkt und EWD stimmen sehr präzise. Sicher kennst Du die
Freude und Genugtuung nach einem solchen Flug, es war grandios.

Ich habe einen Plettenberg xtra 30-10 Elektromotor mit passendem Schulze
Regler und 10S1P Lipo 4800 mAh als Antrieb eingebaut. Diese Leistung ist
ausreichend um einen stabilisierten Steigflug von 30° stabil bis zur
Sichtgrenze einzuhalten! Das Abfluggewicht beträgt 7800 g.
 

Ich danke Dir einmal mehr für diesen ausgezeichneten Bausatz, das Bauen war
wunderbar, die Konstruktion ist ausgereift und das fertige Flugmodell sieht
super aus. Spezielle Freude habe ich an der Flügelkonstruktion samt Streben
sowie am Fahrwerk, beides kann man nicht besser machen!

Ich wünsche Dir gute Gesundheit und Zufriedenheit und schliesse nicht aus,
dass ich in ein paar Jahren ein weiteres Flugmodell aus Deiner Fertigung
bauen werde!


Mit Modellflieger Grüssen aus der Schweiz Fredy


Ein paar Wochen erreicht mich eine weitere Nachricht:

Die Piper fliegt und fliegt. Habe das erste dutzend Seglerschlepps hinter
mir (www.mfvsz.ch). Bis 5 kg Segler sind mit dem Elektromotor kein Problem.
Kunststück, bringe ich doch 1400 Watt reine Leistung an den Propeller. Es
gibt 3 - 4 Schlepps pro Akku Ladung.

Ich wünsche  weiterhin viel Erfolg mit dieser Super schönen Elektro Piper Pa 18


Hier möchte Herr Ruedi Gahler seine Klemm L 25d vorstellen.

Auch er hat einige Worte zu diesem Modell geschrieben:

 Anbei einige Bilder meiner Klemm 25 D

Ich habe einen OS 15 4 Takt Motor eingebaut. Meiner Meinung die optimale
 Motorisierung. Mehr wäre zuviel. Ohne Nachtrimmung flog die Klemm 25
 beim ersten Flug perfekt. Die Landungen sind nicht ganz einfach. Die
 Klemm will einfach nicht vom Himmel kommen!!! Rezept: Man nehme ein
 perfekt konstruiertes Modell , baue es sauber zusammen, und hat
 damit lange grosse Freude.

Beste Grüsse aus der Schweiz Ruedi Gahler


Vielen Dank für die netten Zeilen, wir wünschen viel Erfolg mit dieser Tollen Klemm 25


Hier möchte Vater und Sohn Barwitsch die Klemm L 25d vorstellen

Auch Herr Barwitsch möchte ein Paar Worte zur Klemm 25 sagen:

 Hallo Herr Benja,

im Anhang habe ich ein paar Bilder der Klemm L 25 D aus ihrem Hause. Es wäre toll wenn Sie ein paar dieser Bilder in Ihre Kundengalerie mit einbringen würden. Dieser Flieger ist der ganze Stolz meines Vaters ( Peter Barwitsch , Alsbach-Hähnlein ). Er ist kein Modellflieger      ( die Ehre des Erstfluges bekomme ich ) aber absolut begeistert von der Qualität des Bausatzes und dem Resultat das daraus entstand !!!

Motorisiert ist der Flieger mit einem 15`er OS Max Viertakter mit Pumpe.

 

Vielen Dank für dieses tolle Modell und die Freude die mein Vater mit dem Bau hatte.

Grüße aus Darmstadt , Jürgen Barwitsch

Auch wir möchten uns für die tollen Bilder und Grüsse bedanken, weiterhin viel Spass und erholsame Stunden mit der Klemm L 25d


Herr Wolfgang Decker aus Münster/Tirol möchte uns eine etwas andere Bücker 133 Jungmeister vorstellen.

Ein Paar Worte zu diesem Modell:

Hallo Herr Benja

Hier die ersten Bilder meiner etwas anderen Jungmeister

Motor 3W120b2,Kraft ohne Ende

Gewicht daher auch leider etwas höher 19.200 Gramm - aber trotzdem nach 10 Metern in der Luft.

Ob er wohl auch Milka Fan ist?

Uns gefällt diese Ungewöhnliche Bücker besonders gut, endlich mal ein Modell das auffällt und das es sicher nur ein einziges mal gibt.

Herzlichen Dank an Herrn Wolfgang Decker für die Tollen Bilder


Wenn Sie hier auch Ihr Modell aus unserem Hause Vorstellen möchten, Senden Sie uns bitte ein Paar Fotos auch Digital und eine kleine Beschreibung

Die Galerie ist für Sie natürlich kostenlos.