GIF87aú GIF87aúÿØÿà Fokker D-VII
Startseite

Gästebuch

Besuchen Sie unsere Kunden Galerie mit tollen Bildern und Beiträgen

Scale Modelle in CNC Serienfertigung

Holzbausatz Fokker D-VII im Maßstab 1:3

Maßstab:

1:3

Spannweite:

2988 mm

Profil:

Clark Y

Länge über alles:

2310mm

Fluggewicht:

ab 20 Kg Je nach Motorisierung

Motor:

ZG 62 mit Schlundt Getriebe oder 4-Takter ab ab 70 ccm bis 100 ccm

Lieferumfang:

Standard Holzbausatz CNC gefräst mit GFK-Teilen

Fokker D-VII Bestellnummer: 01 1700

Bausatzpreis: Euro 1340,00

Lieferbar ab ca. Herbst 2021

In letzter Zeit wurden wir immer wieder mal gefragt, ob wir auch mal ein WW I Modell produzieren bzw. Herstellen würden.

Unsere Aussage war - uns fehlt einfach die entsprechende Zeit was so ein Vorhaben braucht.

Ein WW I Modell sollte es sein, wenn - dann ein Jagdflugzeug!

Nun gab ja einige sehr bekannte Flugzeugtypen aus der Zeit von 1914 -1918.

Eines der wohl bekanntesten waren die Flugzeuge, aus dem Hause ”Fokker”

Da ich vor vielen Jahren mal einen sehr gut fliegenden Foller D-VII mit ca. 1300 mm Spannweite besessen habe, lies mich Der Gedanke mich nie so richtig los, der Hersteller  des Originals stand für mich also bereits fest. Aber welcher Flugzeug Typ sollte es nun wirklich werden? Eindecker, Doppeldecker oder gar der legendäre Dreidecker?

Nach einigen Überlegungen kam, wie sollte es bei mir anders sein, der Doppeldecker Fokker D-VII ganz in die engere Wahl.

Entsprechende Antriebe für Motorangetriebene Modellflugzeuge deren Original  Reihenmotoren hatten gibt es ja inzwischen als

 4 Takt Benziner mit 1 Zylinder oder zwei Zylinder als Reihenmotor mit ca. 70-120 ccm einige auf dem Markt.

Selbstverständlich reicht aber auch ein ZG 62 mit Direktantrieb um die

Fokker D-VII durch die Luft zu bewegen.

Motoren mit Getriebeantrieb kommen da aber aus meiner Sicht in die engere  Wahl. Es kommen dabei größere Propeller und niedrige Drehzahlen zum Einsatz.

Was wohl diesen Flugzeug Typen auch  sehr entgegen kommt.

Ein Entsprechender Modell Maßstab 1:3 für die Fokker D-VII war an Hand des Antriebes ZG 62 mit einem Getriebe von Schlundt schnell gefunden. Dieser Antrieb leistet seit langer Zeit auch in unserer Tiger Moth immer zufriedene Dienste und hat auch genügend Power..

Der Rumpf der Fokker ist so konstruiert, das eigentlich alles was zum Antrieb Rang und Namen hat, in den Rumpf passt. Der Motorspant ist fexibel und kann je nach Motor mit oder ohne Getriebe entsprechend plaziert werden.

Mit der Fokker D-VII bieten wir nun ein weiteres Scale-Modell mit  respektablen

2.960 mm Spannweite und einer Länge von 2310 mm an. Unsere Erfahrungen in vielen Jahren Modellbau sowie Doppeldecker Konstruktionen sind voll und ganz auch in die neue Konstruktion der Fokker D-VII eingeflossen.

Bei ca. 22 Kg Abfluggewicht je nach Motorisierung ist das Fahrwerk natürlich gefedert. Die Federung ist wie beim Original durch Gummibänder realisiert.

Um den “Fokker DVII” auch gut transportieren zu können, wurde das Höhenleitwerk von vornherein abnehmbar gestaltet. Die  Flächen haben unten sowie oben eine 40  mm Alurohrsteckung. Das obere Flügelmittelteil verbleibt dabei aber am  Rumpf.

Im Bausatz sind alle Sperrholzteile, Balsa.- Kieferleisten, Balsabeplankungen  sowie auch Metallteile zum  Kompletten Modell Aufbau enthalten. 

Die  Stahldrähte sind fertig vor gebogen, alle Rippen, Spanten,  Rumpfseitenteile sowie die Leitwerke sind natürlich in Präzision aus  unserem Hause Präzision CNC gefräst.

Die  Ausführlichen  und Übersichtlichen Baupläne sind im Maßstab 1:1 gezeichnet, alle Bauteile sind numeriert und einzeln in der Stückliste aufgeführt.